Artikel

Wie die Zeit vergeht

Mannomann, der letzte Eintrag auf meinem Blog war im Herbst.

Shame on me.

Dabei habe ich jeden Freitag daran gedacht. Ela, du solltest mal wieder was in deinen Blog eintragen. Aber was? Nicht, dass mein Autorenleben so langweilig wäre, dass ich nichts zu erzählen hätte. Im Gegenteil.
Ich werde seit Winter von einer Agentur vertreten und zwar von LitMedia. Nicht einmal das habe ich euch erzählt. Bei Litmedia kümmert man sich um meinen ersten All-Age Fantasyroman, der hoffentlich bald einen Verlag findet.
Ich gebe es zu, Geduld war noch nie meine Stärke. Und dabei ist Geduld das, was man in dieser Branche am meisten braucht, außer der Hartnäckigkeit 😉 .
Aber wird schon noch werden, ich lasse es euch in jedem Fall wissen, ob und wann diese Geschichte veröffentlicht wird.

Außerdem hätte ich fast eine andere Geschichte fertig. Es stört daran nur das Wörtchen fast. Die ist nämlich etwas hartnäckig und hat ihren eigenen Kopf. Deshalb habe ich sie vorerst wieder beiseitegelegt und eine neue begonnen, die meine Geduld ausnahmsweise nicht auf die Probe stellt, bis jetzt zumindest. Aber da sie schon zur Hälfte fertig ist, bin ich optimistisch, dass wir die andere Hälfte auch noch schaffen.

Ich sehe schon, ich schreibe hier mal wieder eine Menge Zeug, ohne wirklich etwas auszusagen 😉

Könnt ihr euch eigentlich noch an meinen Post über meinen Schreibsoundtrack erinnern?
Ich schwelge gerade wieder ganz nostalgisch in meinem Karibikstürme Soundtrack mit Doro Pesch‘ „Für immer“ und „If you knew me better“ von Head East. Die Piraten lassen mich irgendwie nicht los. Im Grunde bräuchte ich statt meinen meist üblichen drei Stunden Schreibzeit zehn Stunden, um endlich alle Geschichten zu schreiben, die ich schreiben möchte. Piraten, Fantasy, History, Contemporary und alles Romance.
Ach ja, wo wir gerade beim Soundtrack sind. Der für die neue Geschichte besteht im Moment nur aus einem einzigen Lied: „Way down we go“ von Kaleo. Der Song hat mich schwer inspiriert, das kann ich euch schon mal verraten und es kommt ein Kaktus vor, vermutlich nicht nur einer 😉