Artikel

Kollegen – Sandra Florean

Bei meiner Kollegin Sandra Florean geht es mal wieder rund. In Kürze erscheint ihr neuestes Werk „Die Seelenspringerin“, eine – wie sollte es auch anders sein – fantasievolle Geschichte rund um unsere Lieblinge 😉 . Aber überzeugt euch selbst:

Seit einigen Jahren leben Wertiere, Dämonen, Vampire, Hexen und alle möglichen Kreaturen ganz offen unter den Menschen. Neue Gesetze wurden erlassen, Kompromisse gefunden, dennoch gestaltet sich das Zusammenleben zwischen Menschen und übernatürlichen Wesen alles andere als einfach. Die junge Tess hat eine besondere Gabe und vereint damit ungewollt beide Welten in sich. Jedoch wird diese unkontrollierbare Fähigkeit zu ihrem schlimmsten Albtraum.
Sie kann in die Seelen übernatürlicher Wesen springen und bekommt bei diesen Sprüngen fast ausschließlich Gewalttaten zu sehen. Lange Zeit hat sie die Augen vor diesen Gräueltaten verschlossen. Doch dann lässt sie das Leid eines jungen Mannes nicht zur Ruhe kommen und sie beschließt, der Polizei bei der Aufklärung dieses Verbrechens zu sehen. In Officer Jim Thompson findet sie einen Fürsprecher, aber auch er kann nicht verhindern, dass sie immer tiefer in die gefährliche Welt der Übernatürlichen gezogen wird.

seelenspringerin-ebook-724x1030

Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

E-Book 3,99 Euro, Print 12,90 Euro
Kann jetzt schon vorbestellt werden, entweder bei Sandra Florean per PN/Email oder via amazon oder direkt beim Drachenmond Verlag

Über Sandra Florean:

Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren und liebt das Leben an der Küste. Mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie etwas ländlicher vor den Toren der Landeshauptstadt. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau und arbeitet seitdem als Sekretärin in der Verwaltung.
2005 machte sie sich bereits als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen selbstständig. Ein Hobby, das sie gern mit ihrer historischen Gruppe auslebt und mit dem Präsentieren ihrer Bücher verbindet.
Mittlerweile nimmt das Autorendasein einen Großteil ihrer Freizeit ein. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasyund Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren.
Seit Ende 2010 widmet sie sich dieser Leidenschaft ernsthafter und mit regelmäßigen Veröffentlichungen.
»Mächtiges Blut – Nachtahn 1« wurde auf dem Literaturportal »lovelybooks« zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt.
Mehr über die Autorin:
www.sandraflorean-autorin.blogspot.de
www.facebook.com/sandraflorean.autorin

Bisherige Veröffentlichungen:
Im Bookshouse Verlag:
Mächtiges Blut – Nachtahn 1 (April 2014)
Bluterben – Nachtahn 2 (Oktober 2014)
Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3 (April 2015)
Blutsühne – Nachtahn 4 (Dezember 2015)
Schattenrot (Mai 2016)

Im Papierverzierer Verlag:
Novellenreihe Aurora – Morlock seit Juli 2016

Und weil gerade so schön was los ist, verlost sie heute ein E-Book des siebten Teils meiner Into the dusk – Reihe „Flüstern der Dunkelheit“.
Macht doch mit. Mehr dazu auf ihrer Facebookseite: sandraflorean.autorin

Artikel

Huhu da bin ich wieder

Ich weiß, ich sollte mich was schämen.
Da schreibe ich Geschichten, wenn sie auch nicht immer lang sind, aber zum Schreiben eines Blogbeitrags finde ich einfach keine Zeit – wie bei so vielen Dingen. Das kennt ihr auch, oder?

Nur warum findet sich keine Zeit?

Weil man selten danach sucht.

Ich zum Beispiel habe ja nicht nur diesen einen wunderbaren Beruf. Und auch nicht zwei. Bei mir darf’s auch in Sachen Berufe gern ein bisserl mehr sein 🙂 ( Da könnt ihr jetzt hineininterpretieren, was ihr wollt. Schließlich ist heute Freitag und somit fast Wochenende, was soviel heißt, wie, wir haben die Freiheit zu tun und zu denken, was wir wollen 😛 )
Gut das war jetzt etwas weit hergeholt, aber was ich mit den Berufen sagen wollte, ist, dass ich mir eben langsam eine bessere Organisation derselben überlegen muss. Auch wenn ich nicht mehr alle professionell ausübe, sind es doch schöne Hobbys, die gerne ab und an untergebracht werden möchten. Nur wie organisiert man ein kreatives Chaos?

Da bin ich bei einer netten Kollegin aus dem Phantastik-Autoren-Netzwerk PAN Lena Falkenhagen auf eine schöne Blogpostreihe gestoßen. Was mich dabei ungemein beruhigt ist, dass ich wohl nicht die Einzige bin, die ihre Kreativität nicht immer ganz auf die Reihe bekommt.

Wen es interessiert, was ich dann heute bei dem furchtbaren Wetter machen werde, der kann gern bei Lena Falkenhagen vorbeischaun. Mal sehen, ob es mir dann wieder öfter glückt, einen Beitrag zu posten.

Apropos Wetter. Eigentlich würde das im Moment ja genau passen, um wieder eine Piratengeschichte zu schreiben. So richtig schön kuschelig in der warmen Karibik mit netten Kerlen (und auch nicht ganz so netten, aber die kann man ja als Autorin über Bord werfen lassen, wenn sie anfangen, zu viel zu nerven) und mutigen Ladies, die eine vergessen lassen, dass es jetzt mitten im Juni Herbststürme hat. 😛

Dummerweise habe ich mir aber vorgenommen, nur im wirklichen Herbst Piratengeschichten zu schreiben, und der siebte Teil der „Into the dusk“ – Reihe, der diesmal ebenfalls in südlicheren Gefilden spielt, ist auch so gut wie fertig.
Tja was bleibt mir nun übrig?

Ich glaube, ich werde die Wetterverhältnisse einfach in der neuen Geschichte unterbringen, weil Blitz und Donner, Regen satt, passt doch perfekt nach London. 😉

Artikel

Silvester mal anders

auf Sandra Floreans Blog gibt es heuer Silvester mal anders, mit kurzen Anekdoten, wie die Figuren aus den Bücher von Kollegen Silvester feiern.
Interessiert euch, was Victoria, Kylan, Julie und Arran heuer geplant haben?
Dann schaut mal rein bei Sandra und vielleicht entdeckt ihr gleich noch weitere tolle Bücher.

Einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes 2016!

allgem_into_5

Artikel

Halloween …

post

Halloween ist nicht nur das Fest der Kinder, sondern auch das Fest vieler Fantasyautoren, wie die wunderbaren Fotos meiner Kolleginnen in unserer Autorengalerie beweisen. Da kann man freudig über Vampire, Dämonen, Werwölfe, Hexen und andere Gestalten der Nacht plaudern, die man kürzlich getroffen hat, ohne schief angesehen zu werden – oder auch mit ihnen 😉

Ich hab mich ja als Kind schon gerne verkleidet. Als Piratin, als Hexe, als Vampir und als Nena … ähm. Und Robin Hood war ich auch mal. Ach ja und eine Squaw. Aber das macht sich an Halloween eher nicht so gut, denke ich. Da bleib ich dann lieber bei den düsteren Gestalten.

Irgendwie zieht sich der Spleen wohl durchs ganze Leben.

Dieses Jahr halte es mit den Dämonen. Zumindest in meiner nächtlichen Lektüre.
In Marie-Luis Rönisch Paranormal Romance Romen „Mondkuss: Bise de la Lune“ gibt es ein äußerst ansehnliches Exemplar dieser Spezies, das der etwas forschen weiblichen Hauptfigur lange Zähne macht (im übertragenen Sinn natürlich – sie ist ja ein Mensch). Allerdings gibt es auch seinen Gegenspieler, dem ich in einer Halloween-Nacht lieber nicht über den Weg laufen möchte und vermutlich auch sonst eher nicht. Da ich schon länger neugierig auf die Geschichte war, weil sie auch noch in einer meiner Lieblingsstädte – Paris spielt – habe ich schon hineingelesen 😉 Aber ich verrate nichts mehr! Lasst euch überraschen, die Geschichte verspricht, spannend zu werden.

halloween_gesamt_gr2_marie

Dämonen finden sich auch in der „Demon Chaser“ Reihe von Sara Hill, von der es bereits zwei Bände gibt.

Wer es weniger dämonisch mag, findet bei meinen lieben Bookshouse-Kolleginnen

Sandra FloreanVampire – Die Nachtahn Reihe
Christa KuczinskiWerwölfe – in Roseend
Lia HaycraftMondtöchter – eine ganz eigene Spezies

und bei mir gibt es, wie ihr wisst, ebenfalls Vampire. Oder auch Piraten. Für die, die es nach dem ganzen Gruseltrubel gern mal so richtig romantisch mögen 😉

Artikel

Kollegen: Anna Loyelle

Heute möchte ich euch wieder eine sehr sympathische und hilfsbereite Autorenkollegin aus meinem Bookshouse Kollegenkreis vorstellen – Anna Loyelle

Sie schreibt in erster Linie erotische Geschichten, aber auch Jugendromane und Kurzgeschichten kommen bei ihr nicht zu kurz.

Die Liste ihrer Veröffentlichungen ist lang. Deshalb möchte ich hier nur die aktuellen Titel, bzw. die aus unserem gemeinsamen Verlag aufführen. Wer auf der Suche nach mehr ist, findet auf ihrer Homepage alles, was aus ihrer Feder stammt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Jugendromane von Anna Loyelle:

 

 

Erotisches:

 

 

(Die Coverbilder enthalten einen Partner-Link zu Amazon)