Freitag der 13.

Heute war ja Freitag der 13.
Wenn mein Verlag nicht heute morgen einen Post dazu verfasst hätte, wärs mir gar nicht aufgefallen 😉

Das aktuelle Datum weiß ich eh nur selten, bin schon froh, wenn ich den Monat und das Jahr auf die Reihe bekomme und dann noch ein Datum und einen Wochentag zusammen bringen wird eher schwierig 😉 Zeit und Raum sind halt doch relativ.

Aber da sich mein Aberglaube sowieso in Grenzen hält, würds auch nichts bringen, wenn ich den ganzen Tag dran denken würde.

Die Zahl 13 fasziniert mich zwar, aber eher um sie vielleicht mal in einer Geschichte zu verwurschteln.
Schwarze Katzen sind wunderschön, weil das Fell so glänzen kann, wie sonst keines.
Unter Leitern gehe ich deshalb nicht durch, weil der, der da oben steht, womöglich den Hammer fallen lässt und das nicht nur an einem bestimmten Tag.
Und Freitag bedeutet auch nur, dass am nächsten Tag keine Schule ist.

Also gibt es eigentlich nichts, was man an so einem Tag fürchten könnte, oder?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.