Autor: Ela van de Maan

5 Dinge an denen du erkennst, dass dein Gegenüber ein Dämon ist

5 Dinge, an denen du erkennst, dass dein Gegenüber ein Dämon ist

Die Dämonen, eine undurchschaubare Spezies. Wusstest du eigentlich, dass du dir nie sicher sein kannst, dass dein Gegenüber nicht doch dazu gehört, auch wenn er durch und durch menschlich wirkt? Im Vergleich zu Vampiren und Werwölfen sin Dämonen ungleich schwerer zu erkennen, weil sie wesentlich besser in der Tarnung sind. Meine Kolleginnen Sandra Baumgärtner, Raywen White, Kay Noa, Sandra Bäumler und ich haben mal ein paar Anhaltspunkte ausgegraben, die dir vielleicht dabei helfen können, nicht in die dämonische Falle zu tappen. Also woran erkennst du, dass dein Gegenüber ein Dämon ist? Er ist zu charmant und ehrlich, um ein Engel zu sein. Sandra Baumgärtner – Hagzissa-Chronik der Hexen Er ist zu eloquent, um ein Werwolf zu sein. Ela van de Maan – Klang der Finsternis Wenn er sagt, das letzte Mal sei Ewigkeiten her, meint er das womöglich wörtlich. Kay Noa – Vampire Guides Er liest dir jeden Wunsch von den Augen ab und du wirst das komische Gefühl nicht los, einen Pakt zu schließen. Sandra Bäumler/Sara Hill – Das Heulen der Wölfe Schwarze oder …

Septemberveröffentlichungen bei Dark Diamonds

Die Dark Diamonds September Veröffentlichungen

Mein Alter Ego Lea McMoon veröffentlicht – wie du vermutlich mittlerweile mitbekommen hast – auch bei dem Carlsen Imprint Dark Diamonds. Und Dark Diamonds hat natürlich auch in diesem Monat wieder tolle neue Fantasy Veröffentlichungen am Start. Alle E-Books sind bereits vorbestellbar und werden am 26. September 2019 veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen! Resistance (Die Legende der Assassinen 2) eine Dystopie von Amy E. Thyndal Stell dir vor, du hast das Ende der Welt überlebt – doch die Apokalypse ist noch lange nicht vorbei… New York liegt in Trümmern und der Krieg zwischen Menschen und Assassinen ist allgegenwärtig. Doch werden die Menschen jemals eine Chance gegen die ihnen überlegenen Soldaten haben? Esme gibt alles, um auf der Seite der Menschheit für ihr Überleben zu kämpfen, doch es gibt nur einen, der ihr wirklich helfen kann: Ihr ehemaliger Beschützer, der Assassine Atair. Können Sie gemeinsam die Vernichtung der Menschheit verhindern?  Der vollständige Klappentext:  **Wenn sich dein Herz nach dem Feind sehnt…** Die Welt, wie Esme sie einst kannte, gibt es nicht mehr: Die Straßen ihres geliebten …

Soundtrack zur Story - wer hört was?

Soundtrack zur Story – wer hört was?

Ich befasse mich ja immer mal wieder mit meinen Soundtracks zu den einzelnen Geschichten.Eine Weile dachte ich, die Songs, die mich beim Schreiben unbedingt begleiten wollen, würden die Charaktere widerspiegeln. Dann kamen aber auch Lieder dazu, die das Geschehen untermalten. Meistens ganz dramatisch.Irgendwann war ich mir nicht mehr sicher, ob die Titel nicht einfach meine eigene Laune wiedergaben. Und eigentlich ist es mir auch völlig egal, was die Songs zu bedeuten haben – Hauptsache, sie unterstützen die Geschichte, damit sie auch die richtige Stimmung widerspiegelt. Aber irgendwie beschäftigt mich das Ganze doch. Weshalb kommen gerade bei meinen Piratengeschichten oft die alten 80er Nummern zum Vorschein und bei den Vampiren eher Hard bis Heavy?Und auch die Figuren in den Lea McMoon Geschichten haben ihren eigenen Geschmack, wobei ich gestehen muss, dass es hin und wieder zu Überschneidungen kommt ;-). Welche Figur mag welche Musik? Die Piraten mit ihrem 80s Fimmel …na ja, die sind ja selber auch schon alt. Aber Lästern gilt nicht. Reef aus Karibiksonne hört am liebsten Billy Squier, vor allem “In The Dark” und …

Dark Hill. Im Herzen der Anderswelt – vorbestellbar

Die neue Geschichte von Lea McMoon Dark Hill. Im Herzen der Anderswelt ist vorbestellbar. Wer die Geschichte pünktlich zum 26. September 2019 auf seinem Reader haben möchte, um das Wochenende mit Malin und Raven in und um der Anderswelt verbringen möchte kann hier zuschlagen. Carlsen (epub)Carlsen (mobi) Amazon (Affiliatelink siehe Datenschutzerklärung) Wenn du wissen möchtest, worum es in der Geschichte geht hier gehts zur Buchseite und hier zum Blogartikel der Vorankündigung. Viel Spaß! Diese Artikel könnten dir auch gefallen: Immer diese Krähen … Dark Hill – Im Herzen der Anderswelt – Vorankündigung Ela van de Maan schreibt Young Adult Fantasy Romance unter Lea McMoon

Krähe auf dem Ast

Immer diese Krähen …

Also ich mag die schwarzen Gesellen ja wirklich gern.  Gerade eben hat mich eine der Krähen, die in unserer Siedlung wohnhaft sind, auf dem Weg zu Bäcker mit ihren morgendlichen Stimmübungen begleitet. Ein wunderschönes Bild. Die Sonne geht auf, die kühle Morgenluft beginnt sich schon wieder merklich zu erwärmen und den Dunst der Nacht in einen leichten, feuchten Hauch zu verwandeln, der sich sofort auf allem niederschlägt, das ihn nicht aufsaugen kann und über mir im Baum versucht der Schwarzgefiederte die Nachbarschaft zu wecken. Krächz, Krächz, Krächz … Ob es geholfen hat, weiß ich nicht, mir sind jedenfalls noch nicht viele Leute begegnet. Ich mag es aber auch, wie die Krähen immer provozierend dreinschauen, wenn sie in Scharen am Feldrand herumhüpfen und nach fressbaren Überbleibseln suchen. Geradeso als würden sie überlegen, mit welcher Taktik sie den vorbeilaufenden flügellosen Zweibeinern noch ein paar Krümel aus dem Ärmel leiern könnten. Und mich stört es auch nicht wirklich, wenn sie mir im Vorbeiflug die Walnüsse vom Baum klauen, um sie dann auf dem Gehsteig zu knacken – ich …

Cover Dark Hill. Im Herzen der Anderswelt

Dark Hill – Im Herzen der Anderswelt – Vorankündigung

Endlich kann ich dir das Cover meines neuen Young Adult Romans vorstellen. Oder besser gesagt, dem neuen Roman von Lea McMoon. Taddaaaaa! Wie gefällt es dir denn? Lea ist begeistert davon. Ich finde es immer witzig, wenn man als Autorin mit zwei Pseudonymen zu kämpfen hat. Da komm ich mir fast wie eine gespaltene Persönlichkeit vor. Lea ist für die jüngeren LeserInnen zuständig, demzufolge sind die Geschichten auch etwas „anständiger“, als die Geschichten von Ela. Wobei ich diese nicht als unanständig bezeichnen würde. Es sind halt ziemlich viele halbnackte Kerle auf den Covern und mitunter auch in den Geschichten :-). Aber zurück zu der neuen Geschichte von Lea McMoon Dark Hill – im Herzen der Anderswelt Worum geht es? Die neunzehnjährige Malin lebt nach dem Tod ihres Großvaters allein in ihrem geliebten alten Cottage an der rauen Westküste Irlands. Im Grunde hat sie sich ihr Leben weitestgehend eingerichtet, wäre da nicht ihr alter Freund Raven, der genauso plötzlich, wie er vor fünf Jahren aus Dark Hill verschwunden war, wieder vor ihr steht – als Superstar. …

4 Dinge, die du einem Werwolf nur an Neumond sagen solltest

4 Dinge, die du einem Werwolf nur bei Neumond sagen solltest.

Heute geht es weiter mit den Tipps zum Verhalten gegenüber unseren geliebten Mythenfiguren und ich hab mal bei den Kollegen des Werwolf-Universums nachgefragt, welchen Ratschlag sie zu den heißen aber haarigen Kerlen geben können. Tipp 1, was man einem Werwolf nur an Neumond sagen sollte: „Ich bin für Leinenzwang – und damit meine ich keine BDSM-Spiele“ Kay Noa – Vampire Guides Tipp 2: „Ich habe Rosmarinseife beim Duschen benutzt und dufte jetzt wie ein Sonntagsbraten.“ Sandra Bäumler/Sara Hill – Das Heulen der Wölfe Tipp 3: “Die Nachbarn haben sich schon wieder über das Wolfsgeheul letzen Vollmond beschwert, sei das nächste Mal bitte leiser.“ Raywen White – Entfachte Glut Tipp 4: „Bring beim nächsten Vollmond gefälligst dein Kehrzeug selber mit, ich hab keine Lust mehr immer die Überreste deines Fellwechsels zu beseitigen.“ Ela van de Maan – Rache der Eitelkeit Und was würdest du einem Werwolf lieber nur bei Neumond sagen? Diese Artikel könnten dir auch gefallen: Dark Hill – Im Herzen der Anderswelt – Vorankündigung 7 Dinge, die du unbedingt vermeiden solltest, wenn du einem …

5_jahre_Schwur der Vergangeneheit

Fünf Jahre „Schwur der Vergangenheit“

Es ist geradezu unglaublich, dass die Veröffentlichung von „Schwur der Vergangenheit“ , dem ersten Teil aus meiner Vampir Reihe „Into the dusk“ , schon wieder fünf Jahre her sein soll. Aber es ist tatsächlich so. Die Geschichte um die Journalistin Melanie, die wegen ihrer ständigen Missgriffe in Sachen Männern letztendlich in New York landet und dort plötzlich – im wahrsten Sinne des Wortes – ihrem Traummann gegenübersteht, begleitet mich aber schon viel länger. Wenn ich recht überlege habe ich vor zehn Jahren mit der Geschichte begonnen. Demzufolge hätten wir nicht nur fünf jährige Veröffentlichung sondern auch zehnten Geburtstag. Wie schnell doch immer die Zeit vergeht! Da könnte man sich glatt wünschen, man käme irgendwie an den Unsterblichkeitstrick der Vampire – oder nicht? Jedenfalls hat sich zur Feier des Tages mein Verlag Bookshouse ein paar nette Sachen einfallen lassen. Zum einen gibt es das E-Book für kurze Zeit zum Preis von 0,99 Euro, für alle, die einmal in die Reihe hineinlesen wollen und zum anderen gibt es Tadaaaaaa! ein Print! Schwur der Vergangenheit in Papier … …

Autoren sind grausam zu ihren Helden

Autoren sind grausam …

… zumindest was die Gemeinheiten angeht, die sie ihren Helden angedeihen lassen. Dabei mag ich die Kerle ja, über die ich schreibe, egal ob es Vampire oder Piraten sind. Da mache ich wirklich keine Unterschiede. Aber Alexandre aus „Schwur der Vergangenheit“ und „Erbe der Vergangenheit“ habe ich gleich zweimal ins Messer laufen lassen -buchstäblich. Ich würde mich nicht wundern, wenn er sich weigert, noch einmal in einer meiner Geschichten mitzuspielen. Auch für Bücherhelden ist das Leben kein Wunschkonzert Aber so ist das Leben halt – irgendwie. Auch für Bücherhelden ist es kein Wunschkonzert, da können sie sich noch so drüber ärgern. Was hat der Myles aus „Karibikstürme“ geschimpft, weil er eine ganze Geschichte lang darum kämpfen musste, endlich in seine Hängematte fallen zu dürfen.  Ich gestehe, mir hat es Spaß gemacht, den Schwerenöter noch einmal richtig auflaufen zu lassen und manchmal überlege ich gar, ihn wieder aus seiner Hängematte zu schütteln, um mich selbst da hinein zu hauen. Schön angewärmt, unter Palmen auf St. Barth. Aber vielleicht wär das dann echt zu gemein. Oder Liam aus …