Alle Artikel mit dem Schlagwort: Vampirbuch

vampirwetter

Vampirwetter

Also heute haben wir richtiges Vampirwetter. Diesig, neblig, kalt und keine Aussicht auf Sonne. Da muss wirklich niemand Angst haben, dass er anfängt zu glitzern oder sich eine Verbrennung zuzieht.Mir wär ja Piratenwetter lieber. Sonnig, heiß, feucht … ähm … aber man kann es sich halt nicht aussuchen. Ich habe übrigens bei den Recherchen rund um meine Vampire der Urban Fantasy Romance Buchreihe – Into the dusk – bezüglich des Wetters ganz interessante Dinge herausgefunden. Die Jungs und Mädels reagieren nicht alle gleich empfindlich auf Sonne, wie sie mir erzählt haben. Manche können zwar tatsächlich nur ab Sonnenuntergang aus dem Haus, aber manche würden es sogar bei unserem heutigen Nieselherbstbähwetter ganz gut aushalten, wobei ich zufällig weiß, dass Ramon, von dem es irgendwann auch eine eigene Geschichte geben wird, das herbstliche Nieselwetter ebenfalls nicht leiden kann und eher den Sommer bevorzugt, auch wenn er dadurch trotzdem ein Auge auf die Sonne haben muss. Vampirwetter wirklich brrr…? Wobei Alexandre aus Band 1 Schwur der Vergangenheit auch erzählt hat, dass es ihm noch nie zu Ohren gekommen …

7 Dinge vermeiden, wenn du einem Vampir gegenüberstehst

7 Dinge, die du unbedingt vermeiden solltest, wenn du einem Vampir gegenüberstehst.

Hast du dich auch schon mal gefragt, was du tun sollst, wenn du einem leibhaftigen Vampir gegenüberstehst? Ich habe mal bei meinen Kolleginnen aus dem Fach Fantasy nachgefragt und folgende sieben Tipps für das Zusammentreffen mit der geheimnisvollen Spezies zusammengetragen. Tipp 1: Bestell dir nichts mit roter Soße. Nie. Unter keinem Umständen. Selbst ein satter Vampir wird auf Ideen kommen, wenn du Ketschup im Mundwinkel kleben hast. Elke Aybar – Geheimnisse von Blut & Liebe