Autorenleben, Dämonen, Mythenfiguren, Neueste, Recherche, Tipps
Schreibe einen Kommentar

5 Dinge, an denen du erkennst, dass dein Gegenüber ein Dämon ist

5 Dinge an denen du erkennst, dass dein Gegenüber ein Dämon ist

Die Dämonen, eine undurchschaubare Spezies.

Wusstest du eigentlich, dass du dir nie sicher sein kannst, dass dein Gegenüber nicht doch dazu gehört, auch wenn er durch und durch menschlich wirkt? Im Vergleich zu Vampiren und Werwölfen sin Dämonen ungleich schwerer zu erkennen, weil sie wesentlich besser in der Tarnung sind.

Meine Kolleginnen Sandra Baumgärtner, Raywen White, Kay Noa, Sandra Bäumler und ich haben mal ein paar Anhaltspunkte ausgegraben, die dir vielleicht dabei helfen können, nicht in die dämonische Falle zu tappen.

Also woran erkennst du, dass dein Gegenüber ein Dämon ist?

Er ist zu charmant und ehrlich, um ein Engel zu sein.

Sandra BaumgärtnerHagzissa-Chronik der Hexen

Er ist zu eloquent, um ein Werwolf zu sein.

Ela van de Maan Klang der Finsternis

Wenn er sagt, das letzte Mal sei Ewigkeiten her, meint er das womöglich wörtlich.

Kay NoaVampire Guides

Er liest dir jeden Wunsch von den Augen ab und du wirst das komische Gefühl nicht los, einen Pakt zu schließen.

Sandra Bäumler/Sara Hill Das Heulen der Wölfe

Schwarze oder Rote Augen könnten der erste Hinweis sein, Hörner eventuell auch. Außer es ist Halloween, da kann man sich nie sicher sein.

Raywen WhiteEntfachte Glut

Und?

Wann ist dir das letzte Mal ein Kerl begegnet, auf den diese Merkmale zutreffen?

Wenn du keinen Beitrag mehr verpassen möchtest, dann abonniere doch meinen Newsletter!

5 Dinge an denen du erkennst, dass dein Gegenüber ein Dämon ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.